Bauhof

Die Bauhöfe der Städte und Gemeinden waren noch vor einigen Jahrzehnten hauptsächlich für die Reinigung der städtischen Straßen und das Mähen der öffentlichen Anlagen verantwortlich. Die Mitarbeiter oft schlecht qualifiziert und nicht selten aus sozialen Gründen angestellt. Mit den Jahren sind die Aufgaben und auch die Ansprüche an den städtischen Bauhof erheblich gestiegen.

Heute verfügt der städtische Bauhof über Mitarbeiter die zumindest einen Facharbeiterabschluss in einem Handwerksberuf teilweise auch einen Meisterbrief vorweisen können. 

Durch die Bauhofmitarbeiter werden Straßen, Wege und Anlagen in Stand gehalten, Reparaturen an den städtischen Gebäuden vorgenommen, Spielplätze kontrolliert, Beete und Rasenflächen gepflegt, sowie Winterdienst durchgeführt und vieles mehr.

Wie alles sind auch die Ordnung und Sauberkeit in Hirschhorn verbesserungsfähig. Gerne nehmen wir daher Meldungen über Straßen- und Gehwegschäden, Verunreinigungen und Ähnliches entgegen. Wenden Sie sich per E-Mail an Bauamt(at)Hirschhorn.de oder info(at)hirschhorn.de oder setzen Sie sich telefonisch unter der Telefonnummer 923-133 mit uns in Verbindung.

 


Neuregelung der Abrechnung von Stundenlohnarbeiten des Bauhofes mit Dritten zum 01.07.2018

Gemäß Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 04.02.2013 wurde mit dem Land Hessen ein Konsolidierungsvertrag auf Gewährung einer Entschuldungshilfe zur Sicherstellung der dauerhaften finanziellen Leistungsfähigkeit der Kommune abgeschlossen.

Hierdurch hat sich die Stadt Hirschhorn verpflichtet, verschiedene Maßnahmen zur Erreichung des Haushaltsausgleichs durchzuführen. Eine dieser Maßnahmen ist die konsequente in Rechnung Stellung der Bauhofleistungen für Dritte.

Für den Zeitraum vom 01.07.2021 bis 30.06.2022 kostet die Bauhofstunde 50,50 €.

(In der Magistratssitzung am 11.03.2021 wurde der neue Stundensatz für die Bauhofdienstleistungen ab dem 01.07.2021 festgesetzt. Der Stundensatz wird sich nicht ändern und bleibt bis zum 30.06.2022 bei 50,50 €.)