Müll

Die Stadt Hirschhorn lässt den anfallenden Müll über den Zweckverband Abfallwirtschaft Kreis Bergstraße (ZAKB) entsorgen. Auf den nachfolgenden Seiten können Sie erfahren welcher Müll wie entsorgt werden kann und was in welche Tonne gehört.

 

Rückfragen zu diesem Thema richten Sie bitte telefonisch 06272/923117 an Herrn Kermbach. Schriftliche Anfragen sind unter folgender Adresse möglich: » E-Mail schreiben

Abfuhrpläne

Abfallkalender 2018

 

 

 

Gelber Sack

Gelber Sack

Generell gilt, dass nur gebrauchte Verpackungen aus Metall, Kunststoff, Verbundsstoffen und Naturmaterialien in den Gelben Sack gehören. Das sind die so genannten Leichtverpackungen. Die Verpackungen sollen restentleert, aber nicht gespült sein.

Was gehört in den gelben Sack?

Nutzen Sie die Trennanleitungen auf der Seite des ZAKB.

» Trennanleitungen

Restabfall

Restabfall

Abfälle stellen eine wichtige Ressource in der heutige Zeit dar, weshalb es wichtig ist richtig zu trennen. Denn alle Abfälle die im Restabfall landen werden in die Verbrennung gegeben und können somit nicht nachhaltig genutzt werden. Folgend finden Sie eine Liste mit Gegenständen die über den Restabfallbehälter entsorgt werden sollten. Da sich auch die Höhe der Mindestgebühr nach der Größe des Restabfallbehälters richtet, können Sie durch eine saubere Trennung Geld sparen.


Restabfallbehälter in den Größen 60 l, 80 l, 120 l und 240 l werden Ihnen von uns zur Verfügung gestellt. Die Kosten hierfür sind bereits in der Mindestgebühr enthalten. Weitere Informationen zu unserem Gebührensystem finden Sie hier.

Was gehört in den Restabfallbehälter ?

  • Abfälle aus Haushaltsauflösungen
  • Aktenordner
  • Altkleider
  • Altmedikamente
  • Asche
  • Autoradio
  • Autoteile
  • Besteck
  • Bettwäsche
  • Bilder, Fotoabzüge
  • Binden
  • Blaupapier
  • Blumenkästen
  • Blumentöpfe, aus Kunststoff oder Ton
  • Butterbrotpapier
  • CD
  • Dachpappe
  • Dachrinnen
  • Decken
  • Disketten
  • Dispersionsfarben
  • Drahtglas
  • Druckerpatronen
  • Eimer
  • Einweggeschirr
  • Fahrradreifen
  • Farben und Lacke, ausgehärtet
  • Felle
  • Fensterglas
  • Fensterrahmen
  • Feuerzeuge
  • Filme
  • Filzstifte
  • Fotos
  • Gartengeräte (nicht elektrisch)
  • Geschirr
  • Glasscheiben
  • Glühbirne
  • Gummi, Gummireste
  • Haare
  • Halogenlampen
  • Handtaschen
  • Hausmüll in Säcken und Kartons
  • Holzwolle
  • Hundekot
  • Hygieneartikel
  • Hygienepapiere
  • Imprägnierte und beschichtete Papiere
  • Jalousien, innen
  • Jenaer Glas
  • Kassetten, Videobänder etc.
  • Katzenstreu
  • Keramik
  • Kerzen
  • Klarsichtfolie
  • Klebstoffe, ausgetrocknet
  • Kleine, nicht sperrige Abfälle
  • Kleister
  • Kleister
  • Kochtöpfe
  • Koffer
  • Kohlepapier
  • Korbwaren
  • Korken
  • Kosmetikartikel
  • Kunststoffbeutel
  • Kunststoffblumentöpfe
  • Kunststofffolien ohne Grünen Punkt
  • Lacke, ausgehärtet
  • Lötzinn
  • Lebensmittel, mit Verpackung
  • Leder
  • Linoleumboden
  • Luftballons
  • Materialien aus Jute
  • Mühlen (mechanisch)
  • Medikamente
  • Metallroste
  • Papierhandtücher
  • Pfannen
  • Pflaster
  • Pinsel
  • Plastiktüten, ohne Grünen Punkt
  • Porzellan
  • Restabfall
  • Schallplatten
  • Schaumstoff, Schaumgummi
  • Scherben
  • Schirme
  • Schreibmaschine (mechanisch)
  • Schreibtischlampe
  • Schuhe
  • Seife
  • Servietten
  • Silofolien
  • Sonnenschirme
  • Spiegelglas
  • Spielgeräte (mechanisch)
  • Spielzeug
  • Spielzeug
  • Spritzen
  • stark verschmutzte Verpackungen
  • Staubsaugerbeutel
  • Straßenkehricht
  • Styropor, sonstiger (kein Verpackungsstyropor)
  • Tapeten
  • Taschentücher
  • Teichfolien
  • Teppichboden
  • Thermometer (alkoholhaltig)
  • Tierstreu
  • Tupperware
  • Verpackungen mit dem Grünen Punkt
  • Verpackungschips
  • Verschmutzte Papier, Pappe, Kartonagen
  • Vorhangschienen
  • Watte
  • Werkzeug (mechanisch)
  • Windeln
  • Wolldecken
  • Zahnbürsten
  • Zelte
  • Zementsack (leer)

Bioabfall

Abfall entsorgen

Über den Bioabfallbehälter können Sie Ihre Küchen- und Gartenabfälle entsorgen. Die Abfuhr des Bioabfallbehälters erfolgt in den Wintermonaten im 2-wöchentlichen Rhythmus und in den Sommermonaten sogar wöchentlich. Über die Mindestgebühr sind bereits 18 der 36 möglichen Leerungen abgedeckt. Sollten Sie weitere Leerungen in Anspruch nehmen, fallen hierfür zusätzliche Gebühren an.

Auch die Grünschnittannahme findet zu festgelegten Terminen jeweils im Frühjahr und Herbst statt. Die Termine entnehmen Sie biitte aus dem Stadtanzeiger oder erfragen Sie bei Herrn Kermbach, Tel. 06272/923 117.

Was gehört in den Biomüll?

  • Apfelschalen
  • Äste
  • Backpapier
  • Blumen, Blumenreste
  • Eierschalen
  • Fette (pflanzliche und tierische)
  • Filtertüten
  • Fischreste
  • Fleisch- und Wurstabfälle
  • Fleischreste
  • Frittierfett
  • Gartenabfälle
  • Gemüseabfälle
  • Grasschnitt
  • Gräten
  • Grünschnitt
  • Holzwolle
  • Küchenabfälle
  • Knochen
  • Lebensmittel, ohne Verpackung
  • Obstabfälle
  • Papierhandtücher
  • Pizzakartons, verschmutzt
  • Rasenschnitt
  • Rinde
  • Speiseabfälle
  • Teebeutel
  • Topfplanzen
  • Weihnachtsbäume (ohne Schmuck)
  • Wurzeln

Blitzabfuhr Grünschnitt

Blitzabfuhr Grünschnitt

Die ZAKB-Service GmbH entsorgt im Auftrag der Stadt Hirschhorn Ihre außerhalb der offiziellen Abgabetermine für Grünschnitt anfallenden Gartenabfälle gegen Gebühr. Unter folgendem Link können Sie sich weiter informieren. » Blitzabfuhr

Annahme von Schnittgut

Annahme von Schnittgut

An vier Terminen im Jahr, die jeweils im Stadtanzeiger und unter https://www.hirschhorn.de/aktuelles/ bekannt gegeben werden, kann Schnittgut auf dem Parkplatz Slipanlage abgegeben werden. Dabei werden Äste bis zu 40 cm Durchmesser angenommen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass andere Anlieferungen oder zu anderen Zeiten und anderen Stellen illegale Abfallentsorgungen und somit Ordnungswidrigkeiten sind, die mit Geldbußen bis zu 50.000,-- € geahndet werden können.

Papiertonne

Papierabfall

Neben dem Restabfallbehälter und dem Bioabfallbehälter steht Ihnen zur Trennung Ihrer Abfälle noch der Papierbehälter zur Verfügung. Hierüber können Sie Ihre Abfälle die aus Papier, Pappe oder Kartonage bestehen entsorgen. Die Abfuhr der Papierbehälter erfolgt im 4-wöchentlichem Ryhthmus. Alle Leerungen sind bereits über die Mindestgebühr abgedeckt.

Was gehört in die Papiertonne?

  • Altpapier
  • Bücher
  • Eierkartons aus Pappe
  • Geschenkpapier
  • Kalender
  • Kartonagen
  • Papier, Pappe, Kartonagen
  • Pappe
  • Tiefkühlverpackungen
  • Verpackungen aus Papier, Pappe und Kartonagen
  • Verpackungen mit dem Grünen Punkt
  • Zeitungen

Elektroschrott

Elektrokleingeräte

Im Bauhof können an den festegelgten Annahmentagen Elektrokleingeräte abgegeben werden.

Die Annahme am Bauhof in der Bahnhofstraße 25 kann an jedem 1. Donnerstag im Monat von 16:00 bis 18:00 Uhr erfolgen.

Es können nur Haushaltskleingeräte, elektrische Werkzeuge, Spielzeug-, Sport- und Freizeitgeräte sowie Geräte der Unterhaltungselektronik und der Informations- und Telekommunikationselektronik (keine TV-Geräte
und keine Monitore) angeliefert werden.

Was kann abgegeben werden und was nicht?

Was kann abgegeben werden und was nicht?

Angenommen werden:

 

1. Haushaltskleingeräte

    Staubsauger, Teppichkehrmaschinen, Bügeleisen, Toaster, Friteusen, Kaffeemaschinen,

    elektrische Dosenöffner und Messer, Haarschneidegeräte, -trockner, elektrische Zahn-

    bürsten, Rasierapparate, Massagegeräte, Waagen, Uhren

 

2. Elektrische und elektronische Werkzeuge

    Bohrmaschinen, Geräte zum Drehen, Fräsen, Schleifen, Zerkleinern, Sägen, Lochen,

    Stanzen, Falzen, Biegen, Niet-, Nagel- oder Schraubwerkzeuge, Schweiß- und Lötwerk-

    zeuge, Rasenmäher und sonstige Gartengeräte

 

3. Spielzeug sowie Sport- und Freizeitgeräte

    elektrische Eisenbahnen und Autorennbahnen, Videospielkonsolen, Videospiele, Fahrrad-,

    Tauch-, Lauf- und Rudercomputer

 

4. Überwachungs- und Kontrollinstrumente

    Rauchmelder, Heizregler, Thermostate, Geräte zum Messen, Wiegen oder Regeln in

    Haushalt und Labor, sonstige Überwachungs- und Kontrollgeräte (z.B. Bedienpult)

 

5. Lampen, Leuchten

    nicht aber: Leuchtstoffröhren, Glühbirnen

 

6. Geräte der Unterhaltungselektronik

    Radiogeräte, Videokameras, Videorekorder, Hi-Fi-Anlagen, Audioverstärker,

 

7. Geräte der Informations- und Telekommunikationstechnik

    Notebooks, elektronische Notizbücher, Drucker, Tischkopierer, elektrische Schreib-

    Maschinen, Tischrechner, Faxgeräte, Telexgeräte, Telefone, Anrufbeantworter, Mini-

    Computer, Laptops, Flachbildschirm, Tastatur, Maus

    nicht aber: TV-Geräte oder Monitore

Abgabe Elektrogroßgeräte

Elektrogroßgeräte wie Monitore, Fernseher und Kühlgeräte werden gegen eine Gebühr von 8 €/Gerät direkt am Grundstück abgeholt.

Die Anmeldung erfolgt unter 06256/851888. Die hirzu erforderlichen Gebührenmarken sind bei Herrn Kermbach im Bauamt zu den Öffnungszeiten erhältlich.

Sperrmüll

Sperrmüll

Der Sperrmüll wird in Hirschhorn 2 x im Jahr zu den im » Abfuhrplan aufgeführten Tagen an den bekannten Stellen im Stadtgebiet gesammelt und zentral abgeholt. Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie hierzu Erläuterungen.

Was gehört in den Sperrmüll und was nicht?

Sperrmüllabfuhr

 

Der nächste Termin für die Sperrmüllabfuhr ist aus dem Abfuhrkalender zu entnehmen.

 

Mit der Abfuhr wird um 6.00 Uhr begonnen. Dabei sollte der Sperrmüll erst am späten Nach-mittag vor dem Abfuhrtag bereitgestellt werden.

Die Kosten sind in der Jahresrechnung enthalten.

 

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich bei Sperrmüll um sperrigen Hausmüll handelt, der wegen seiner Größe nicht in die Müllgefäße passt (z.B. Matratzen, Teppiche, Linoleum u.ä.).

 

 

Dabei sind folgende Hinweise zu beachten:

 

1. Es werden nur feste Gegenstände mitgenommen, d.h. in Ölöfen

    dürfen  keine Ölreste mehr vorhanden sein

2. Geschäftsmüll ist ausgeschlossen.

3. Die Höchstmenge je Haushalt darf 1 cbm nicht überschreiten. 

    Die Beseitigung von größeren Mengen Sperrmüll und mehreren

    Möbelstücken (Hausentrümpelung) ist Sache des privaten

    Fuhrgewerbes.

4. Die Gegenstände sind so bereitzustellen, dass sie schnell aufgeladen

    werden können und den Verkehr nicht behindern. Anwohner von nicht

    befahrbaren Straßen und Gassen (Klostergasse usw.) müssen ihren

    Sperrmüll wie bisher an die Hauptstraße bringen.

5. Soweit unvermeidlich der Gehweg oder die Straße verunreinigt wird,

    muss - sobald der Sperrmüll abgeholt ist - eine sofortige Reinigung

    erfolgen.

6. Sollte bis zum angegebenen Zeitpunkt das Sperrgut nicht bereitgestellt

    und die Abfuhr in dieser Straße bereits erfolgt sein, besteht kein

    Anspruch, das Sperrgut noch besonders abzuholen.

7. Es sind nur solche Behälter bereitzustellen, die auch abgefahren

    werden sollen. Für evtl. mitabgefahrene Gefäße, die zum Umleeren

    vorgesehen waren, können keine Ersatzansprüche geltend gemacht

     werden.

8. Die für die Abfuhr bereitgestellten Gegenstände dürfen in keiner Weise

    die Sicherheit und Leichtigkeit des Fußgänger- und Fahrzeugverkehrs

    beeinträchtigen.

 

 

 

Zum Sperrmüll gehören nicht:

Kühlschränke

Fernsehgeräte

Elektrogeräte aller Art

Flüssigkeiten aller Art

Bauschutt

Steine

explosions- und zündfähige Stoffe

Erde

Straßenkehricht

Laub

Gartenabfälle

Autowracks

Autoreifen und Autoteile

Fäkalien

ekelerregende Stoffe

Tierleichen

Hausmüll (unterliegt der herkömmlichen Abfuhr)

Papier und Kartonage

gewerbliche Abfälle aller Art aus Fabriken, Werkstätten und sonstigen

      Gewerbebetrieben.

 

 

Noch ein Hinweis:

 

Elektro- und Elektronikschrott wird getrennt entsorgt. Dabei werden Großgeräte nach Anmeldung (Tel.: 06256/851-888) abgeholt. Kleingeräte können jeweils an ersten Donnerstag eines Monats im Bauhof in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr abgegeben werden.

Diese Gegenstände gehören nicht zur Sperrmüllabfuhr.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an die Stadtverwaltung, Herr Kermbach, Tel. 06272/923-117.

 

 

Glas

Glas

Glas

Glas kann in Hirschhorn an den bekannten Sammelplätzen in Glascontainern entsorgt werden Dabei wird in weißes, grünes und braunes Glas getrennt.

 

Was gehört in den Glascontainer

Was gehört in den Glascontainer

Flaschen für:

Fruchtsäfte, Bier, Wein, Spirituosen, Glaskonserven für Fisch, Gemüse, Wurst, Gurken, Glasverpackungen für Essig, Öl, Ketchup, Pflegemittel, Shampoo, Festiger, Tönung, Politur

Was gehört nicht in den Glascontainer

Was gehört nicht in den Glascontainer

Fensterscheiben, Flachglas, Trinkgläser, Spiegel, Steingut, Leuchtstoffmittel (Glühbirnen, Leuchtstoffröhren)