Faszinierende Welt heimischer Schmetterlinge - Ausstellung

Freundeskreis Langbein’sche Sammlung

 

Wilde Schönheiten im Hainbrunner Tal

 

Das Langbein Museum eröffnet eine ganz besondere Ausstellung mit einem Vortrag. „Wilde Schönheiten im Hainbrunner Tal“, gesammelt, fotografiert und präsentiert von Gisela Mauve. Die unglaubliche Geschichte des Ameisenbläulings.

 

Als Kennerin und Liebhaberin von Schmetterlingen hat Gisela Mauve eine ganz faszinierende Geschichte zu erzählen. Denn im spezifischen Ökosystem des Naturschutzgebietes Hainbrunner Tal hat sich eine Rarität angesiedelt: Der Ameisenbläuling.

 

Am Beispiel dieser Schmetterlingsart zeigt uns Gisela Mauve, mit welch unglaublichen und faszinierenden Methoden die Natur arbeitet, um ihre Vielfalt zu erhalten und zu entwickeln. Ein eindrucksvoller Naturkundeunterricht und eine spannende Geschichte um Leben und Überleben einer Art.

 

Die Ausstellung: „Wilde Schönheiten“ im Erdgeschoss des Museums wird am Freitag, 21. August 2020 um 19 Uhr mit einem Vortrag von Gisela Mauve eröffne. Aufgrund der Corona-Bestimmungen wurde die Ausstellungseröffnung samt Vortrag ins Freie vor das Museum verlegt, wo die Gäste mit entsprechendem Sicherheitsabstand dem Vortrag folgen können.

 

Die Ausstellung „Wilde Schönheiten“ kann bis 30. Oktober 2020 besucht werden. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung

Freundeskreis Langbein'sche Sammlung

21.08.2020 - 00:00 Uhr -  - 30.10.2020 - 00:00 Uhr

Back